Gestern waren wir noch bei dem „besten Vietnamesen“ (Daeng, direkt nebem dem Mekong Guesthouse) essen und es war wirklich sehr nett und interessant: verschiedene rohe Gemuese, Klebreis, irgenwelche Roellchen, Salat, das man dann alles stueckweise auf eine hauchduenne Teigplatte legt, zusammenklappt und mit einem Happen verspeist. Kaum vorstellbar, aber irgendwann waren wir sogar satt.

Fuer heute hatten wir eine kleine Tour mit dem Moepchen geplant. Den Mekong entlang Richtung Tha Bo war als sehr schoen im Reisefuehrer beschrieben. Der Motorradverleih war schnell gefunden (Naehe Mut Mee Guesthouse) der Verleiher auch total nett, keinen Fuehrerschein, egal welche Maschiene, kleine Proberunde….. und direkt eine Landung im Schotter in der ersten Kurve vor den Augen aller…. super peinlich, dabei bin ich doch ohne Probleme damals… wann war das eigentlich???? irgendwo??? im Urlaub gefahren! O.K. schnelles umdisponieren auf die zwei Fahrraeder, die da noch standen. Mit denen sind wir dann in die andere Richtung zum Wat Kaeo Ku, auch Sculpture Park genannt, gefahren, ein Park mit merkwuerdigen, riesigen hinduistisch-buddhistischen Statuen. Der Weg dorthin war sehr schoen, an einem bunten Gemuesemarkt vorbei, durch eine Schule hindurch (alle Kinder winkten und gruessten). Der Park selbst ist auch sehr angenehm, viele schattige Plaetze und beeindruckende Skulpturen.
p20500421sv300023sv3000311
Auch auf diesem Ausflug wieder: Keiner versteht irgendwas aber alle lachen und irgendwie funktioniert alles. Dann mussten wir uns schon fast ein wenig beeilen, da wir uns ueberlegt haben, am abend eine Fahrt auf dem Mekong mit Essen zu machen (Abfahrt 17:00 bei der Gaia-Bar, mal wieder Naehe Mut Mee Guesthouse). Zum Glueck haben wir unseren Fahrradverleiher unterwegs getroffen und konnten unsere Fahrraeder direkt abgeben und nicht erst zum vereinbarten Zeitpunkt um 18:00. Dann aufs Boot und wieder Glueck: es war bis auf 2 Plaetze mit einer geschlosenen Gesellschaft ausgebucht. Die letzten Plaetze direkt am Bug haben wir gerne genommen und auch fuer ein wenig Aufsehen gesorgt als einzige Europaeer… ein ereignisreicher wunderschoener Tag geht zu Ende und auch unser Aufenthalt hier in Nong Khai… schade, aber morgen wartet schon Laos mit seiner Hauptstadt Vientiane auf uns.
sv300032
Advertisements