Ein fest vorgenommener und lang ersehnter Fixpunkt unserer Reise, war ein Dreitages-Tauchtrip zu den Similan-Islands. Ich freute mich schon auf ein paar ruhige Tage am Schiff mit nichts ausser tauchen, essen und schlafen. In Khao Lak existieren an die dreissig Tauchschulen, gar nicht so leicht sich da fuer Eine zu entscheiden. Schon die Zweite war uns symphatisch, die Preise ohnehin ueberall gleich und so buchten wir 3 Tage auf der “Papa”.

p2170108_resize

Am naechsten Tag peitschten wir mit dem Speedboat (2*200 PS Aussenborder) ueber die Wellen zu unserem Tauchboot, das fix bei den Similan-Islands kreuzt. Die Crew bleibt dabei die ganze Saison am Schiff, kein freier Tag oder Landgang, nur die Tauchguides fahren mit dem Gaesten wieder zurueck.

Die erste Nacht waren ausser uns noch ein deutsches Paerchen an Bord geblieben, nachdem die Tagesgaeste das Boot wieder verlassen hatten, die zweite Nacht hatten wir die “Papa” ganz fuer uns alleine! (bis auf die Crew) Geschlafen wurde in einfachen Kojen unter Deck. Wem zu heiss oder das Schnarchen unter Deck zu laut wurde zog sich auf das Aussendeck unter freiem Himmel zurueck. Ich verbrachte eine angenehme Nacht direkt unter dem suedlichen Sternenhimmel. Das Essen war ausgezeichnet, bestes und endlich herrlich scharfes thailaendisches Essen, die Huenchen einfach koestlich!

p2170094_resize

Fast puektlich zu unsere Mittagspause besuchten Schildkroeten unser Schiff. Andrea war wieder schneller aus dem Wasser, als sie zuvor reingesprungen war, als die riesige Schildkroete mit gierigem Blick ihre Zehen anvisierte und mit kraeftigen Flossenschlaegen auf sie zuschwamm.

Ab und zu waren waren wir dann auch unter Wasser. Die zehn Tauchgaenge waren alle schoen. Am tollsten war ein Early Morning Dive vor dem Fruehstueck am Rocky Point. Riesige Granitfelsen, abwechselnd mit Weich- und Hartkorallen bewachsen und ueberall Fische. Riesige Fischschwaerme, bunte Korallenfische, bizarre Koffer- und Kugelfische, Schildkroete, Leopardenhai, sogar eine schwarzweiss gestreifte giftige Seeschlange kreuzten unseren Weg. Nur die erhofften Mantas oder gar ein Wahlhai war uns nicht vergoennt. Trotzdem ein wunderschoener Tauchgang.

schildkroete-3

insel
Wir haben unsere Insel gefunden – Tschuess!!!

geschrieben von Wolfgang

 

Advertisements